Dipl. Soz. Martin Beyer

   

   


Studium
  • Studium der Soziologie, Politik, Philosophie und Literaturwissenschaften in Hannover und Bielefeld
  • Diplom in Soziologie an der Universität Bielefeld 1989 mit einer Arbeit bei Prof. Claus Offe zur Gesellschaftstheorie
Berufliche Tätigkeiten
  • 1992-2001 Medizinsoziologe an der Abteilung Allgemeinmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 2001-2004 Institut für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Kiel
  • Seit Oktober 2004 am Institut für Allgemeinmedizin, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • Leiter des Arbeitsbereichs Qualitätsförderung
Weitere Tätigkeiten
  • 1995 - 2003 Kursorganisator im Auftrag der Niedersächsischen Akademie für ärztliche Fortbildung für die Kursweiterbildung Allgemeinmedizin (Seminargruppe Verden)
Mitgliedschaften
  • stv. Sprecher des Arbeitskreises Leitlinien, Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
  • Gesellschaft für Arzneimittelanwendungsforschung und Arzneimittelepidemiologie (GAA)
  • Deutsches Netzwerk Evidenzbasierter Medizin
  • European General Practice Research Network (EGPRN), Mitgl. d. Research Strategy Committees
  • LINNAEUS Collaboration ('Learning from International Networks About Errors and Understanding Safety in Primary Care')
Schwerpunkte
  • Sicherheit in der Pharmakotherapie
  • Disease Management und strukturierte Versorgung
  • Praxisepidemiologie (Projekt CONTENT)
  • Evaluatives Monitoring ärztlicher Qualitätszirkel
  • Evidenzbasierte Medizin
  • DEGAM-Projekt Entwicklung hausärztlicher Leitlinien