LoTeCaS-GP – Langzeitüberlebende einer Krebserkrankung in der hausärztlichen Praxis

Das Projekt LoTeCaS-GP widmet sich der Langzeitnachsorge von Krebsüberlebenden im hausärztlichen Setting sowie dem Informationsaustausch zwischen onkologischer und hausärztlicher Versorgung. In der ersten Projektphase wird untersucht, welche Informationen für Hausärztinnen und Hausärzte sowie Patientinnen und Patienten für die Versorgung und das Selbstmanagement relevant sind und wie Arztbriefe aufbereitet sein sollten.

In Phase 2 wird erprobt, inwieweit sich Langzeitüberlebenden in hausärztlichen Praxen mittels des Praxisverwaltungssystems identifizieren lassen. Außerdem werden die Lebensqualität und Versorgungsbedarfe von Krebslangzeitüberlebenden erhoben.

LoTeCaS-GP verfolgt zwei Ziele:

  1. Den Informationsaustausch zwischen onkologischer und hausärztlicher Versorgung für Langzeitüberlebende von Krebserkrankungen verbessern und damit eine kontinuierliche und qualitativ hochwertige Langzeitversorgung sicherzustellen
  2. Die Machbarkeit von Studien zu Krebslangzeitüberlebenden in der hausärztlichen Praxis zu prüfen und Empfehlungen für Folgestudien abzuleiten

 Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite.

Projektlaufzeit

September 2022 – Dezember 2024

Projektpartner

Bereich Allgemeinmedizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden

 Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt


Ansprechpartnerin

Dr. Corina Güthlin

Tel. 069 6301 83882

Mail

Projektteam

Dr. Corina Güthlin

Tel. 069 6301 83882

Mail

Dr. Sandra Salm, M. Sc.

Tel. 069 6301 7152

Mail

Dr. Karola Mergenthal

Tel. 069 6301 4149

Mail