10. Frankfurter Tag der Allgemeinmedizin 2024


Nachlese

Am 16. März 2024 fand auf dem Campus des Universitätsklinikums der 10. Frankfurter Tag der Allgemeinmedizin statt, an dem rund 130 Ärztinnen und Ärzte, PJler, ÄiW, MFA, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler teilnahmen. Der Kongress bot ein breites Spektrum an Vorträgen, Diskussionen und Workshops, die sowohl die aktuellen Herausforderungen als auch weitere interessante Themen in der Hausarztpraxis beleuchteten.

Der Tag der Allgemeinmedizin begann mit einem Blick auf die Rolle der Physiotherapie bei der Schmerzversorgung bei Rückenschmerzen, der Frage wie mit einer Palliativsituation umgegangen werden kann und einem konstruktiven Austausch was gegen den Fachkräftemangel in Hausarztpraxen getan werden kann.

Workshops boten den Teilnehmenden die Möglichkeit, praxisbezogene Fähigkeiten zu erweitern, wie beispielsweise die nachhaltige Ausrichtung der eigenen Praxis oder die Umsetzung von Forschungsfragen aus klinischen Anliegen aber auch ein praxisnahes Notfall-Training für alle in Praxisteam wurde angeboten.

Die Referentinnen und Referenten beleuchteten zudem wichtige Themen wie den Übergang chronisch kranker Jugendlicher ins Erwachsenenalter, dem besseren Erkennen depressiver Symptomatik bei älteren Patienten und widmeten sich der Frage ob Frauenherzen anders schlagen. In der Plenarveranstaltung gab Prof. Beate Müller vom Universitätsklinikum Köln fundierte Einblicke in „Die Multimedikation im Klimawandel: Von Risiken und Nebenwirkungen".

Mit Workshops zur wertschätzenden Kommunikation, dem souveränen Umgang mit herausfordernden Patienten, Fragen zum EKG, bis hin zu Stressmanagement und Selbstfürsorge sowie Coaching für MFA gab es auch für die Medizinischen Fachangestellten ein breites Angebot, das praxisbezogene Handlungskompetenzen vermittelte.

Der 10. Frankfurter Tag der Allgemeinmedizin bot eine Plattform für den fachlichen Austausch, die praxisnahe Weiterbildung und die gemeinsame Suche nach Lösungen für aktuelle Herausforderungen in der hausärztlichen Versorgung, so dass die Teilnehmenden mit neuen Erkenntnissen, Inspirationen und Kontakten in ihre Praxen zurückkehren konnten.

Wir danken allen Referentinnen, Referenten und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement und Interesse und freuen uns auf den nächsten Frankfurter Tag der Allgemeinmedizin.

Kontakt

Bei Fragen zum Frankfurter Tag der Allgemeinmedizin wenden Sie sich bitte an Tatjana Blazejewski

Mail

Tel. 069 / 6301 7071

Organisationsteam

Prof. Dr. Marjan van den Akker
Tel. 069 6301 80454

Mail

Dipl. Dok. Tatjana Blazejewski

Tel. 069 6301 7071

Mail