Multimedikation und Versorgungsforschung

FM²

Frankfurter Forum für Multimorbidität und Multimedikation


Projektziele

Das Frankfurter Forum Multimorbidität und Multimedikation, FFMM (Frankfurt Forum on Multi-morbidity & Multimedication, FM²) verfolgt drei Ziele:

1. Forschung: interdisziplinäre und multiprofessionelle Analyse bestehender Probleme, Priorisierung von Forschungsbedarf zur Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Multimorbidität / Multimedikation, Identifikation von geeigneten Lösungsstrategien und Diskussion von Forschungsprojekten und Forschungsergebnissen

2. Transfer aus und in die Praxis: Verbindung von (Haus-)Ärzten/innen / Praxisteams und Patienten/innen zu universitären Wissenschaftlern/innen und umgekehrt

3. Gesundheitspolitischer Dialog: mit Entscheidungsträgern (u.a. Politik, Kostenträgern) im Gesundheitswesen, Medienvertretern und der interessierten Öffentlichkeit über prioritäre Herausforderungen und die Verbreitung sowie Implementierung von Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität und Effektivität der Versorgung betroffener Patienten

Projektlaufzeit & Förderung

Januar 2019 bis Dezember 2025

FM² wird finanziert von INSIGHT Health und der BARMER GEK.


Projektleitung

Prof. Dr. Marjan van den Akker
Tel. 069 6301 80454

Mail

Projektteam

Prof. Dr. Marjan van den Akker
Tel. 069 6301 80454

Mail

Mirjam Dickelmann, M.A.

Tel. 069 6301 80442

Mail

Sylvia Schulz-Rothe

Tel. 069 6301 5930

Mail