Altersmedizin

​DAVOS

DAVOS - Depression im Altenpflegeheim:
Verbesserung der Behandlung durch ein gestuftes kollaboratives Versorgungsmodell


Hintergrund und Ziele

Depressionen sind nach der Demenz die zweithäufigste psychiatrische Erkrankung bei älteren Menschen. Die Depressionsprävalenz in Pflegeeinrichtungen ist mit bis zu 30% fast doppelt so hoch wie in der älteren Allgemeinbevölkerung. Trotzdem haben Depression im Alter und deren psychotherapeutische Behandlung bisher wenig Beachtung in der Forschung und in der Öffentlichkeit gefunden. Im Forschungsprojekt DAVOS wird ein innovatives und strukturiertes Case-Management-Programm zur Verbesserung der Depressionsbehandlung für Bewohner von Altenpflegeeinrichtungen implementiert und hinsichtlich seiner Wirksamkeit unter Alltagsbedingungen evaluiert. Die Haupthypothese ist, dass die Implementierung des Interventionsprogramms zur Verringerung der Depressionsprävalenz und einer nachhaltigen Reduktion der depressiven Symptomatik unter den Bewohnern der zehn beteiligten Altenpflegeeinrichtungen in Frankfurt am Main führt. Die Träger der Pflegeheime sind die Agaplesion Markus Diakonie und der Frankfurter Verband. Des Weiteren werden positive Effekte auf Funktionsniveau, Lebensqualität sowie soziale Teilhabe erwartet. Die Ergebnisse des Projekts wären somit eine wichtige Grundlage für eine verbesserte gesundheitliche Versorgung der an Altersdepression leidenden Pflegeheimbewohner in Deutschland.

Projektlaufzeit & Förderung

Laufzeit: 2018 - 2021

Das Projekt wird vom Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) gefördert.

Kooperationspartner

  • Hessisches Institut für Pflegeforschung (HessIP): Prof. Dr. Ulrike Schulze, Katja Kraus, Lisa Luft
  • Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik Mainz (IMBEI): Prof. Dr. Maria Blettner, Dr. Jochem König
  • Zentrum für Psychotherapie der Goethe-Universität´: Prof. Dr. Ulrich Stangier, Dr. Elisabeth Arens, Carolin Meidinger, Veronika Weinel
  • Frankfurter Forum für interdisziplinäre Alternsforschung (FFIA): Prof. Dr. Frank Oswald, Prof. Dr. Monika Knopf, Dr. Tanja Müller

Kontakt

Dipl.-Psych. Arthur Schall

Tel. 069 601 7657

Mail

Projektteam

Dipl.-Psych. Arthur Schall

Tel. 069 601 7657

Mail

Dr. Valentina Tesky

Tel. 069 6301 83621

Mail

Prof. Dr. Johannes Pantel

Tel. 069 6301 6134

Mail