Arbeitsgruppen

Klimawandel und Gesundheit

Am Institut für Allgemeinmedizin wurde im Dezember 2020 eine Arbeitsgruppe zum Thema „Klimawandel und Gesundheit“ eingerichtet. Diese Arbeitsgruppe wurde gegründet um für das Thema Klimawandel und gesundheitliche Auswirkungen im hausärztlichen Kontext (in Aus-, Weiter-, und Fortbildung) zu sensibilisieren sowie Forschung auf diesem Gebiet insbesondere in der hausärztlichen Versorgung voranzutreiben bzw. Aspekte des Themenkomplex Klimawandel und Gesundheit in anderen Gebieten zu verankern (u.a: Altersmedizin, Versorgungsforschung).


Projekte

  • Workshop im Rahmen des Tag der Allgemeinmedizin am „30.01.2021 zum Thema „Die Rolle der Hausarztpraxis im Klimawandel“
  • Wahlpflichtfach „Klimawandel und Gesundheit“ im WS 2021/22, 1 SWS
  • Vortrag mit Diskussion im Rahmen des Lehrärztetreffens am 09. und 10.11.2021 zum Thema „Die Rolle der Hausarztpraxis im Klimawandel“

ZDF "Volle Kanne" Gesundheit und Klimawandel

"Laut Experten macht der Klimawandel Menschen krank und gilt als die größte globale Gesundheitsbedrohung des 21. Jahrhunderts. Diese Auswirkungen sind schon heue ganz real. Klimasensible Krankheiten nehmen zu und auch die Sterblichkeit, die damit verbunden ist. Der Klimawandel hat nachweislich Folgen auf unsere Gesundheit." sagt Moderatorin Nadine Krüger.

Ab Minute 52:55 zum Thema "Gesundheit und Klimawandel" mit Dr. Beate Müller als Leiterin der AG Klimawandel und Gesundheit.



Leitung

Dr. Olga A. Amberger (geb. Sawicki), M.Sc.P.H.

Tel. 069 6301 6476

Mail

Meike Gerber, M.A.

Tel. 069 6301 7152

Mail

Dr. Dorothea Lemke

Tel. 069 6301 84484

Mail