Prof. Dr. med. Johannes Pantel

    Leiter des Arbeitsbereichs Altersmedizin mit Schwerpunkt Psychogeriatrie und klinische Gerontologie

    Tel.: 069 6301 6134

    Mail

Studium
  • 1986 - 1992 Studium der Medizin, Philosophie und Psychologie (Heidelberg, London)
Berufliche Tätigkeiten
  • 1992 - 1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Neurologische Univ.-Klinik Essen
  • 1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Psychiatrische Univ.-Klinik Heidelberg
  • 1998 - 2003 Oberarzt der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg
    (u.a. in den Bereichen Akutpsychiatrie, Suchttherapie, Suizidentenbetreuung)
  • 2003 - 2008 Inhaber der C3-Stiftungsprofessur für Gerontopsychiatrie (BHF-Bank Stiftung), Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M
  • 2003 - 2011 Leiter der Gerontopsychiatrie und Gedächtnisambulanz an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der JWG-Universität Frankfurt a.M
  • 2005 - 2011 Stv. Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der JWG-Universität Frankfurt a.M.
  • 2008 - 2011 W3-Professur für Gerontopsychiatrie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M.
  • 2009 Kom. Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der JWG-Universität Frankfurt a.M
  • Seit 2011 W3-Professur für Altersmedizin mit Schwerpunkt Psychogeriatrie und klinischer Gerontologie an der JWG-Universität Frankfurt a.M
Qualifikation
  • 1992 Medizinisches Staatsexamen
  • 1992 Promotion (Univ. Heidelberg)
  • 1994 Approbation als Arzt
  • 1997 Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (2002)
  • 1999 Erwerb der Fachkunde Suchttherapie
  • 2000 Erwerb der Fakultativen Weiterbildung Klinische Geriatrie
  • 2001 Habilitation (Univ. Heidelberg)
  • 2002 Zertifikat "Führung und Verantwortung in Krankenhaus" (VWA-Baden Württemberg)
  • 2006 Zertifikat "BWL im Krankenhaus" (CEKIB/Univ. Erlangen)
  • 2012 Zertifikat "Gerontopsychiatrie-, psychotherapie und -psychosomatik" (DGGPP/DGPPN)
  • 2012 Zertifikat "ICH Good Clinical Practice for Clinical Trial Sites" (SCEPTER)
Ausgewählte Tätigkeiten
  • Seit 1997 Reviewertätigkeit für diverse internationale Fachzeitschriften (u.a. Neuroscience Letters, Journal of Neurology, Psychological Medicine, American Journal of Psychiatry, Pschopathology, Archives of General Psychiatry, Dementia and Geriatric Cognitive Disorders, Academic Psychiatry. The Journal of Neuropsychiatry and Clinical Neuroscience, Journal of Alzheimer's Disease)
  • 1998/99 Forschungs- und Studienaufenthalte am Mental Health Clinical Resarch Center(Iowa City/USA) und an der Harvard Medical School (Boston/USA)
  • 2004 bis 2015: Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt (AGFFM e.V.)
  • 2005 bis 2014: Mitglied des Leitungsgremiums Forum für Alterswissenschaften und Alterspolitik (FAWP) der Univ. Frankfurt
  • Seit 2005 Mitglied im Interdisciplinary Center for Neuroscience Frankfurt (ICNF)
  • Seit 2008 Lehrbeauftragter der Deutschen Akademie für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie
  • Seit 2010 Mitglied im Fachbeirat "Gesund und aktiv älter werden" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Seit 2012 Associate Editor seit 2018 Co-Chief Editor von "GeroPsych - The Journal of Gerontopsychology and Geriatric Psychiatry"
  • Seit 2012 Zweitmitgliedschaft im FB 04 (Erziehungswissenschaften) der Goethe-Universität Frankfurt
  • Seit 2015 Stv. Vorstandssprecher des Frankfurter Forums für Interdisziplinäre Alternsforschung (FFIA)
  • Seit 2017 Mitglied im Vorstand der Alzheimer Gesellschaft Hessen e.V. (seit 2018 1. Vorsitzender) [link]
  • Seit 2017 Vorstandsmitglied im GRADE Center Aging
  • Seit 2018 Mitglied im Vorstand des Vereins "Leben mit Demenz e.V.
  • Seit 2021 Vorsitzender des Stiftungsbeirates DiaDem der Stiftung Diakonie Hessen
Wissenschaftliche Auszeichnungen
  • 1995 Preis für Hirnforschung in der Geriatrie (Zentrum für Alternsforschung der Universität Witten/Herdecke)
  • 2001 Lehrpreis der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
  • 2009 Ignatius Nascher Förderpreis für Geriatrie der Stadt Wien für das Projekt "Optimierung der Psychopharmakotherapie im Altenpflegeheim - OPTIMAL"
  • 2015 Aufnahme in die FOCUS-Ärzteliste (Deutschlands Top-Mediziner Indikation "Alzheimer")
Veröffentlichungen
Derzeitige Schwerpunkte
  • Entwicklung und Evaluation von Interventionsprogrammen und Instrumenten zur Verbesserung der geriatrischen Versorgung
  • Versorgung von chronisch Kranken in Alten- und Pflegeeinrichtungen
  • Prävention und Früherkennung dementieller Erkrankungen
  • Psychosoziale Folgen der demographischen Alterung