[english version ]

Dr. rer. med. Karola Mergenthal
M. Sc. Public Health

Chronische Krankheit und Versorgungsforschung

Tel.: 069-6301-6281
Fax: 069-6301-6428

Kontakt

Studium
  • 2014 - 2017 Promotionsstudiengang zum Dr. rer. med. an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2011 - 2013 Berufsbegleitend Masterstudium Public Health an der Hochschule Fulda/University of Appliled Sciences
  • 2009 - 2011 Berufsbegleitend Studium Angewandte Gesundheitswissenschaften/ Applied Public Health an der Hochschule Magdeburg-Stendal
  • 2008 - 2009 Berufsbegleitend Studium Angewandte Gesundheitswissenschaften/Applied Public Health an der Universität Bielefeld
Berufsausbildung
  • 1979 - 1981 Ausbildung zur Arzthelferin
Berufliche Tätigkeiten
  • Seit 10/2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer Institut für Molekularbiologie und angewandte Ökologie (IME) - Projektgruppe TMP im Rahmen der PANORA-Studie in Kooperation mit dem Institut für Allgemeinmedizin Frankfurt am Main
  • Seit 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main
  • Seit 2006 Mitarbeiterin im Institut für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main
  • 2003 - 2006 Arzthelferin in der Psychiatrischen Institutsambulanz, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Friedberg/Hessen
  • 1981 - 2003 Arzthelferin in Arztpraxen mit Fachrichtungen Chirurgie, Orthopädie, Allgemeinmedizin, Neurologie/Psychiatrie
Qualifikationen
  • 2017 Promotion zum Dr. rer. med. Promotion zum Thema: "Möglichkeiten durch Delegation hausärztlicher Leistungen am Beispiel von Versorgungsassistentinnen in der Hausarztpraxis (VERAH)"
  • 2013 Master of Science für Public Health
    Master-Thesis zum Thema: "Gerinnungsmanagement von Personen mit und ohne Migrationshintergrund in hessischen Hausarztpraxen"
  • 2011 Bachelor of Science für Angewandte Gesundheitswissenschaften Bachelor-Thesis zum Thema: "Rollenverständnis von Medizinischen Fachangestellten mit Migrationshintergrund"
  • 2009 Gesundheitsmanagerin
  • 2008 Erwachsenenpädagogische Qualifizierung (EPQ)-Zertifikat
  • 2007 Studienassistentin im Prüfzentrum (Study Nurse)
  • 2006 TQM-Prozessverbesserung im Gesundheitswesen
  • 2005 Qualitätsbeauftragte im Gesundheitswesen
  • 2004 Klinikassistenz
  • 1999 Übungsleiterin für Entspannungstraining mit Kindern und Jugendlichen und Erwachsenen
  • 1997 Übungsleiterin für Autogenes Training
Wissenschaftlicher Preis
  • 2016 3. Posterpreis bei der 23. Jahrestagung der Gesellschaft für Arzneimittelanwendungsforschung und Arzneimittelepidemiologie (GAA) e. V. mit dem Poster "Neue orale Antikoagulanzien (NOAK) in der hausärztlichen Versorgung - Einsatz und Therapiewechsel im Rahmen der PICANT-Studie"
  • 2008 1. Preis im Wettbewerb um den "Dr. Lothar Beyer Preis - Deutscher Forschungspreis für Allgemeinmedizin"
Mitgliedschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
  • Wissenschaft und Forschung für und mit Medizinischen Fachangestellten (WiForMFA)
Derzeitige Schwerpunkte
  • PANORA-Studie - Prävalenz von Anti-CCP und Rheumatoider Arthritis in der Hausarztpraxis
  • Evaluation des VERAH-Einsatzes in der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV) in Baden-Württemberg
  • PICANT (Primary Care Management for Optimized Antithrombotic Treatment)
  • Forschung für und mit Medizinischen Fachangestellten
  • Medizinische Fachangestellte mit Migrationshintergrund
Publikationen